Zitronenöl selber machen

Für das fruchtig-saure Öl benötigst du nichts weiter als Zitronenschalen und Pflanzenöl. Wann immer du Zitronen auspresst, weil du nur den Saft benötigst, oder wenn du sie in Scheiben schneidest, um damit Getränke zu aromatisieren, dann bietet es sich an, die Zitronen vorher dünn zu schälen. Am einfachsten geht das mit einem Sparschäler. Auch wenn du etwas Zitronenschale abgerieben hast, kannst du den Rest der Schale noch für dieses Zitrusöl verwenden.

So wird’s gemacht:

 

  1. Den äußeren Teil der Zitronen etwa einen Millimeter dick abschälen, zum Beispiel mit einem Sparschäler. Der bittere weiße Teil der Schale sollte nicht verwendet werden.
  2. Schalen zerkleinern und in ein verschließbares Gefäß geben, zum Beispiel ein Schraubglas.
  3. So weit mit Öl aufgießen, bis alle Schalen vollständig bedeckt sind.
  4. Glas verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort für zwei bis vier Wochen reifen lassen.
  5. Ab und zu schütteln, um Schimmelbildung vorzubeugen.
  6. Öl abseihen und zur Aufbewahrung in Braunglasflaschen umfüllen. Lichtgeschützt lagern.

Tipp: Du kannst dem Ansatz auch frische Kräuter hinzugeben, um den Geschmack weiter zu verfeinern. Nach Belieben eignen sich dafür fast alle Kräuter. Ich verwende gern Thymian oder Rosmarin.

Wenn du nicht so viele Zitronenschalen auf einmal hast, dass sich das Ansetzen dieses Öls lohnt, kannst du die Schalen auch trocknen und aufbewahren, bis du genügend davon zusammen hast. Das erhöht auch die Haltbarkeit: Mit frischen Schalen ist das Zitrusöl drei bis vier Wochen haltbar, mit getrockneten Schalen so lange, wie das Öl, in dem sie eingelegt sind.

Es ist auch möglich, Zitronenschalen und Limettenschalen zu mischen oder nur Limette zu verwenden. Sie eignet sich dafür genauso gut und gibt dem Öl eine etwas fruchtigere Note. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Um das Öl herzustellen, benötigen Sie

  • neutrales Speiseöl (ich verwende Rapsöl, das sehr wenig Eigengeschmack hat) und als Aromaträger
  • Schale von 4 unbehandelten Zitronen. Außerdem brauchen Sie:
  • Zeit (mindestens 1 Woche zum Ziehen lassen) und
  • eine Flasche zum Ziehen lassen.
  • Später: Ein feines Sieb, einen Trichter und kleine Flaschen oder Reagenzgläser.

Rezeptideen für den übrigen Zitronensaft finden Sie hier.

 
Zitronenöl einfach selber machen #haltbarmachen #zitronen #thermomixrezept #sommer
 
 

Zubereitung Zitronenöl – auch für Thermomix®

Zitronenöl selber machen - Zitronenschale in Öl einlegen
  • Zitronen waschen und
  • schälen (ohne das Weiße der Schale, das ist bitter).
  • Anschließend lassen Sie die Schalen trocknen (ca. 1-2 Tage bei Zimmertemperatur).
  • Die trockenen Schalen zerkleinern Sie nun mit einer Mühle oder im Thermomix (10 Sekunden/Stufe 7). Je feiner die Schale ist, desto intensiver ist das fertige Zitronenschalenöl!
  • Geben Sie die Schalenstücke dann in eine saubere Flasche und füllen sie
  • mit Öl auf bis die Schalen bedeckt sind. Je weniger Öl Sie verwenden, desto intensiver ist das fertige Zitronenöl:)
  • Nach 1 bis 2 Wochen wird das Öl abgesiebt und in eine kleine Flasche oder in Reagenzgläser gefüllt.
 

Jetzt können Sie überall, wo Sie sich Zitronengeschmack wünschen, einfach ein paar Tropfen vom Öl dazu geben. Zum Beispiel im Schokoladen-Pudding, Vanillepudding, Kuchen, in Quarkspeisen, Smoothies und in „Infused Water„.

 

Das Öl hält sich kühl und dunkel gelagert mindestens 6 Monate.

Lora Helmin

Lora Helmin

Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hi, jenny Loral
Hi, jenny Loral

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor dolore magna aliqua.

Categories

Popular Posts